Zur Startseite

Projekte

Newsletter + Presse

Newsletter 2024

Hier finden Sie unsere Newsletter, die wir auf Anfrage gerne versenden.


15.05.2024 Exkursion Schwarzwihrberg - europaweiter Klimastreik - Petition "Besser ohne Gift"

Newsletter 7/24

Liebe Mitglieder und Freund*innen,

- herzliche Einladung zur Exkursion "Das Naturwaldreservat Schwarzwihrberg" im Maiengrün" am Freitag, den 17.05. um 19 Uhr.
Forstbetriebsleiter Dominik Schwarz gibt eine Einführung in das Naturwaldreservat. Anschließend führt Jürgen Köbler, Ornithologe und zertifizierter Natur- und Landschaftsführer die Wanderung auf dem Schützsteig durch den Buchenwald. Er zeigt die Besonderheiten dieses Lebensraums und erklärt Vogelstimmen. Auf der Schwarzwihrberghütte wird die Stadt Rötz für 50 Jahre Mitgliedschaft bei der BN-Kreisgruppe Cham geehrt. Der Rückweg erfolgt über den Forstweg; bei Bedarf kann ein Fahrdienst in Anspruch genommen werden. Die Exkursion dauert etwa 1,5 Stunden. Treffpunkt ist der Wanderparkplatz Stadtteil „Bauhof“ in Rötz.

- Am Freitag, den 31.05. ist europaweiter Klimastreik von Fridays for Future mit uns! Der nächste ist um 16 Uhr in Regensburg, Haidplatz

Eineinhalb Wochen vor der Europawahl gehen wir dezentral in ganz Europa für ambitionierte Klimaschutzziele und vieles mehr auf die Straße.
Es geht um eine Menge: Progressive Mehrheiten für Nachhaltigkeit sind im EU-Parlament in Gefahr: Nur wenige Dutzend Abgeordnetenplätze entscheiden, ob und wie es die nächsten fünf Jahre mit Themen wie Klimaschutz, Green Deal, Verbandsbeteiligung und Naturschutz in Europa weitergeht. Erstmals können als absolutes Novum bei der Europawahl in ganz Deutschland Bürger*innen ab 16 Jahren wählen und ihre Stimme für 1,5°-taugliche Politik abgeben. Jedes Prozent für sozial-ökologische Parteien bedeutet bei knapp 100 Abgeordneten aus Deutschland fast einen Sitz im Parlament. Gemeinsam sorgen wir dafür, dass alle Menschen über die Wahlen Bescheid wissen und diese mit ihrem Umfeld diskutieren.
Daher: Lasst uns diese essentielle Gelegenheit nutzen und am letzten Tag der bayerischen Pfingstferien gemeinsam die Zukunft in die Hand nehmen!

- Mit der Petition "Besser ohne Gift"  https://aktion.bund.net/besser-ohne-gift setzt sich der BUND seit letztem Jahr für weniger Pestizide und ein nationales Verbot von Glyphosat ein. Ende Mai soll die Petition abgeschlossen und die gesammelten Unterschriften an das Landwirtschaftsministerium in Berlin übergeben werden.

Das große Insektensterben ist in vollem Gange. Um uns herum verschwinden Schmetterlinge, Wildbienen und viele weitere Insektenarten. Einer der Haupttreiber für dieses dramatische Artensterben ist der Einsatz von Pestiziden. Heute gibt es etwa 75 Prozent weniger Insekten in Deutschland als noch zur Jahrhundertwende. Wenn wir jetzt nicht umsteuern, verstummt das Brummen unaufhaltsam.

 


23.04.2024 Aktionsbündnis Regental - Elektro-Mobilität - Gründung einer Ortsgruppe

Newsletter 6/24

Liebe Mitglieder und Freund*innen,

- am Sonntag, den 28.04.2024 um 14 Uhr erkundet das Aktionsbündnis für den Erhalt des Weißen-Regen-Tals zusammen mit dem Bund Naturschutz und dem Landesbund für Vogelschutz die Schönheiten des Regentals und zeigt auf, welche Gebiete durch den geplanten Neubau der Staatsstraße 2140 bedroht sind. Treffpunkt ist am Neuen Friedhof Bad Kötzting. Die Teilnehmer werden mit einem Shuttle-Dienst in Richtung Grafenwiesen gebracht. Kindersitze ggf. mitbringen. Die Exkursion dauert ca. 2 Stunden.

- am Dienstag, den 30.04.2024 um 19 Uhr findet in Kooperation mit der KEB Cham der Online-Vortrag: Elektro-Mobilität von Hans Urban, Elektroingenieur und Experte für erneuerbare Energien statt.
Für alle künftigen E-Auto-Fahrer*innen erklärt der Referent, welches E-Auto und welche Wallbox die richtige ist und ob sich eine PV-Anlage lohnt. Er gibt praktische Tipps und Grundwissen für alle, die etwas für den Klimaschutz tun und den Umstieg wagen möchten. Dauer ca. 1,5 Stunden, Anmeldung über die KEB: https://www.keb-cham.de/aktuelle-veranstaltungen/3-30154-alles-rund-um-die-e-mobilitaet/

- wir begrüßen die neue Ortsgruppe "Roding und Umgebung" unter dem Vorsitzenden Konrad Höcherl sehr herzlich! Mitglieder aus Roding, Falkenstein, Walderbach und Umgebung können sich heimatnah aktiv für den Natur- und Umweltschutz engagieren, z. B. bei der Biotoppflege!

Energiespartipps zur Heizung (die wir hoffentlich nicht mehr lange brauchen!):

2-3 Minuten Stoßlüften bei komplett geöffnetem Fenster (möglichst Querlüften) sorgt für raschen Luftaustausch und beugt Schimmelbildung vor. Fenster nicht stundenlang in Kippstellung halten.

 


19.04.2024 Gründungsveranstaltung OG Roding - Vortrag pflanzliche Neubürger

Newsletter 5/24

Liebe Mitglieder und Freund*innen,

zur Gründungsversammlung der Ortsgruppe Roding mit vorausgehendem Vortrag "Neubürger in der Pflanzenwelt – eine Gefahr für unsere Ökosysteme?" am kommenden Montag, den 22.04. um 19 Uhr im Gasthaus Hecht in Mitterdorf laden wir herzlich ein:
Im Anschluss an den etwa einstündigen Vortrag findet die Gründungsveranstaltung für eine Ortsgruppe Roding statt. Kandidaten für das Amt der Vorsitzenden sind bereits vorhanden, weitere Interessenten jedoch gern willkommen.
Bei zugewanderten oder eingebürgerten Pflanzen denken viele an das Indische Springkraut, das entlang vieler Wasserläufe flächig vorkommt. Doch auch die Rosskastanie, der Biergartenbaum schlechthin, zählt genau genommen zu den nicht heimischen Arten. Phillipp Feldmeier vom Naturpark erläutert die Probleme und Gefahren, aber auch Chancen von pflanzlichen Neubürgern.


12.04.2024 Mitgliederversammlung in Roding, Falkenstein und Umgebung

Newsletter 4/24

Liebe Mitglieder und Freund*innen,

herzliche Einladung zu einem informellen Treffen von BN-Mitgliedern und allen, denen der Natur- und Umweltschutz am Herzen liegt, am Dienstag, den 16.04.2024 um 19 Uhr im Gasthof Hecht in Mitterdorf.

Der Bund Naturschutz kann in den letzten Jahren einen Mitgliederzuwachs im Raum Roding, Falkenstein und Umgebung verzeichnen. Es bietet sich daher an, eine Ortsgruppe zu gründen. Ein Vorgespräch, in dem sich die Mitglieder kennenlernen und die Möglichkeit einer Gründung abklären können, findet am Dienstag, 16. April 2024 um 19.00 im Gasthaus Hecht in Mitterdorf statt. Mitglieder im Bund Naturschutz und alle, denen der Natur- und Umweltschutz am Herzen liegt, sind dazu herzlich eingeladen.

Energie sparen beim Kauf von Lebensmitteln:

Entscheiden Sie sich nach Möglichkeit für regionale und saisonale Produkte.

 


13.03.2024 Jahreshauptversammlung mit Vortrag "Klimawandel und Kirche"

Newsletter 3/24

Liebe Mitglieder und Freund*innen,

herzliche Einladung zur Jahreshauptversammlung mit Vortrag "Klimawandel und Kirche" am Samstag, 16.3. um 17 Uhr in der Klostermühle Altenmarkt. Nachdem wir in den Corona-Zeiten auf den Herbst gegangen sind, wollen wir ab jetzt wieder zum gewohnten Termin im Frühjahr zurückkehren.

17 Uhr Jahreshauptversammlung
Tagesordnung: Rechenschaftsbericht | Kassenbericht | Ehrungen | Anträge und Wünsche

19 Uhr Vortrag:Klimawandel und Kirche von Beate Eichinger, Umweltbeauftragte der Diözese Regensburg
Papst Franziskus setzt sich mit radikalen Aufforderungen und überzeugendem persönlichen Zeugnis für eine Abkehr vom konsumgetriebenen Lebensstil hin zu ökosozialer Gerechtigkeit ein. In wieweit wirkt sein Engagement in Politik und Kirche? Die Umweltbeauftragte geht von spirituellen Motivationen aus, berichtet über Fortschritte in den kirchlichen Strukturen seit der Enzyklika "Laudato si'" und geht auf die Schwierigkeiten in der praktischen Umsetzung ein.
Dauer: ca. 1,5 Stunden


26.02.2024 Heckenpflanzung - Vortrag: 5 Jahre nach dem Bienenvolksbegehren

Newsletter 2/24

Liebe Mitglieder und Freund*innen,

-    am Mittwoch, den 28.02.2024 um 14 Uhr pflanzen Aktive der Kreisgruppe ein Heckenstück in Kiesried bei Beucherling.
Hecken sind für viele Vögel, Kleinsäuger und Insekten wichtige Kleinbiotope in der Landschaft. Treffpunkt für die Pflanzaktion ist
am Ortsrand Kiesried von Roding her kommend beim Weiher. Festes Schuhwerk, Arbeitshandschuhe und Spaten, wenn vorhanden, sind dazu nötig. Im Anschluss dazu gibt es eine kleine Brotzeit. Interessierte bitte melden bei Karola Jackisch unter 0162/ 6925319.

-    am Freitag, den 01.03. um 19 Uhr lädt der BUND Naturschutz, Kreisgruppe Cham gemeinsam mit dem Bienenzuchtverein Falkenstein zu dem Vortrag „Insektensterben und das bayerische Volksbegehren: Sind die Bienen nun gerettet?" von Dr. Andreas Segerer in Rettenbach ein.
Obwohl Insekten als zäh und stresstolerant gelten, verschwinden sie inzwischen in nie gekanntem Ausmaß aus unserer Landschaft. Der Referent ist Insektenforscher an der Zoologischen Staatssammlung München und Präsident der Münchner Entomologischen Gesellschaft und geht der Frage nach, ob diese Entwicklung durch das Bienenvolksbegehren vor 5 Jahren gebremst werden konnte. Vor dem Vortrag erfolgt eine Ehrung des Bienenzuchtvereins für 50-jährige Mitgliedschaft beim BUND Naturschutz. Die Veranstaltung dauert insgesamt circa 2 Stunden und findet im Gasthaus „Zum alten Wirt“, Dorfstr. 9, Rettenbach statt.


15.02.2024 50 Jahre KG Cham - Kundgebung für Demokratie - Windkraft

Newsletter 1/24

Liebe Mitglieder und Freund*innen,

- die Kreisgruppe Cham, gründete sich vor 50 Jahren! Unser Jahresprogramm steht daher heuer ganz im Zeichen dieses Jubiläums. Neben einigen Privatpersonen sind 5 Gemeinden, ein Verein sowie der Landkreis von Anfang an mit dabei und werden dafür im Rahmen von besonderen Veranstaltungen vor Ort geehrt. Am 22.09. laden wir alle zu einem bunten Fest in die Klostermühle Altenmarkt, Cham ein.

- am Samstag, den 17.02. um 14 Uhr findet auf dem Volksfestplatz Cham die Kundgebung für Demokratie „Cham bleibt bunt“ statt.
Gemeinsam wollen wir auch in Cham ein starkes Signal für Demokratie und Vielfalt setzen. Die Redeliste wird bunt und vielfältig sein. Neben Landrat und Bürgermeister werden auch die verschiedensten Vertreter*innen aus der Zivilgesellschaft sprechen, und es wird ein tolles Kulturprogramm geben.
Wir bitten euch um Teilnahme, ladet gern auch alle eure Freunde und Bekannte ein, damit wir gemeinsam auch in Cham ein starkes Signal für Demokratie und Vielfalt setzen können.

- am Dienstag, den 20.2. um 19.30 Uhr findet der Vortrag "Windkraft in Bürgerhand - Kostengünstiger Strom für die Region" im Waldschmidtsaal des Rathauses Eschlkam statt.
Seit knapp 30 Jahren erzeugt das Windrad der WINNERGIE Beteiligungsgesellschaft in Sellanger, Landkreis Hof/S. schadstofffreien Strom und versorgt 300 Haushalte mit Energie. Der Geschäftsführer Wolfgang Degelmann erläutert Gefahren, Technik, Nutzen, Gesellschaftsformen und Beteiligungsmöglichkeiten. Dauer etwa 1,5 Stunden. Die Gemeinde Eschlkam wird zu Beginn der Veranstaltung für 50 Jahre Mitgliedschaft bei der BN-Kreisgruppe Cham geehrt.

Energiespartipps
LED-Lampen sparen 90 % Energie im Vergleich zu herkömmlichen Glühbirnen. Ein Teil des Einspareffekts geht allerdings verloren, wenn die Sparsamkeit der LED-Leuchten dazu führt, dass man das Licht länger brennen lässt, „weil die Birne ja nur ganz wenig Strom braucht“. Daher gilt auch für LED: Licht ausschalten, wenn man es nicht braucht.